Bewegung

Sportler

Bewegungserziehung

Zu den grundlegenden Betätigungs- und Ausdrucksformen von Kindern zählt neben dem Spielen das „Sichbewegen“. Kinder haben einen natürlichen Drang und eine Freude daran, sich zu bewegen. Bewegung ist für sie elementares Ausdrucksmittel und zugleich Grundlage ihrer Handlungsfähigkeit. Auch Gestik, Mimik, Malen, Schreiben und Musizieren beruhen auf Bewegung. In der frühen Kindheit ist Bewegung nicht nur für die motorische, sondern auch für die kognitive, emotionale und soziale Entwicklung und damit für die gesamte Entwicklung von herausragender Bedeutung.

Vor diesem Hintergrund ist Bewegungserziehung und -förderung grundlegender Bestandteil der frühkindlichen Erziehung in unserer Einrichtung und weit mehr als Vorbereitung auf sportliche Leistung.

Bewegungsangebote haben in unserem Tagesablauf einen festen Platz. Der Zugang zu Turnhalle, Nebenräumen und Außenspielbereich ist zu jeder Zeit möglich.

„Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung.“ Gemäß diesem Grundsatz gehen wir täglich, bei fast jedem Wetter nach draußen, um körperliches und geistiges Wohlbefinden zu steigern, sowie das Immunsystem zu stärken und den Bezug zu Natur und Umwelt zu stärken.

Auch Gruppenraum und Flur bieten Gelegenheiten für Bewegungsangebote. Verschiedene Spielgeräte erweitern dies zusätzlich und ermöglichen uns eine abwechslungsreiche Bewegungserziehung mit Rennen, Steigen, Klettern, Springen, Kriechen, Ziehen, Rutschen, Schaukeln, Hangeln, Wippen, Rollen, Fahren, Balancieren und Entspannen.